Wissenschaftliche Werke

Il „Messale“ di Gjon Buzuku. Contributi linguistici allo studio della genesi, Shêjzat, Roma 1961.

Albanische Wortbildung. Die Bildungsweise der älteren Nomina, Harrassowitz, Wiesbaden 1966.

*Lehrbuch der albanischen Sprache, Harrassowitz, Wiesbaden 1969. 

La parlata albanese di Greci in provincia di Avellino, Leo Olschki, Firenze 1971.

Racconti popolari di Greci (Katundi) in provincia di Avellino e di Barile (Barili) in provincia di Potenza, „Studi Albanesi“ pubblicati dall’Istituto di Lingua e Letteratura Albanese dell’Università di Roma, Vol. III, Roma 1972.

Albanische Märchen. Herausgegeben und übersetzt von Martin Camaj und Uta Schier-Oberdorffer, Diederichs, Köln-Düsseldorf 1974.

Die albanische Mundart von Falconara Albanese in der Provinz Cosenza, Albanische Forschungen 16, Trofenik, München 1977.

Cuneus Prophetarum a Petro Bogdano, Patavii, MDCLXXXV (Mit einem Beitrag von Giuseppe Valentini und Martin Camaj), München 1977.

Albanian Grammar with Exercises, Chrestomathy and Glossaries (Collab. on and translated by Leonard Fox), Harrassowitz, Wiesbaden 1984.

*La parlata arbëreshedi San Costantino Albanese in provincia di Potenza, Centro Editoriale e Librario dell’Università della Calabria, Rende 1991.

Neben diesen Monographien hat Martin Camaj über 150 sprach- und literaturwissenschaftliche Beiträge in wissenschaftlichen Periodika veröffentlicht.

Martin Camaj Gesellschaft e.V.
Tiefenweg 3
83661 Lenggries

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen